Kunststoff- und Keramikfüllungen

Die in den letzten Jahren häufig geführte Diskussion in den Medien um den Füllungswerkstoff Amalgam, verlangt nach einer vorurteilsfreien Betrachtung von Amalgamalternativen.  

Selbstverständlich gibt es mit Gold (Goldinlay) ein unumstrittenes Füllungsmaterial für den nicht sichtbaren Bereich. Keramikinlays sind da in ästhetischer Hinsicht befriedigendere Lösung.

Wir bieten jedoch auch in einem begrenzten Indikationsbereich Kunststoff- und Keramikfüllungen an, die vom Zahnarzt direkt im Mund des Patienten hergestellt werden. Ebenfalls eine sehr hochwertige, "weiße" Alternative.